Bitte wählen Sie ein Paket

Starter

89€ / Jahr

89€ / Jahr

Bestseller

219€ / 3 Jahre

73€ / Jahr

Supersaver

310€ / 5 Jahre

62€ / Jahr

Grundlegende Informationen

Für eine eindeutige Zuordnung ist die Angabe der Registernummer sinnvoll

Adresse der Entität

Die Adresse des Hauptsitzes ist identisch mit der juristischen Adresse?

Nein
Ja

Adresse des Hauptsitzes

Ist das Unternehmen im Besitz eines anderen Unternehmens?

Nein
Ja

Konsolidiert die Muttergesellschaft den Jahresabschluss/Geschäftsbericht?

Nein
Ja

Ist die Muttergesellschaft die oberste Konsolidierungsmutter?

Nein
Ja

Muttergesellschaft

Können Sie Angaben zur Muttergesellschaft machen?

Nein
Ja

Lade den letzten konsolidierten Abschluss der Muttergesellschaft hoch, um die Beziehung zu belegen.

Grund für die Nichtangabe von Details

oberste Muttergesellschaft

Können Sie Angaben zur Muttergesellschaft machen?

Nein
Ja

Lade den letzten konsolidierten Abschluss des Mutterunternehmens hoch, um die Beziehung zu belegen.

Grund für die Nichtangabe von Details

Zusammenfassung

Ausgewählter Plan: Starter

Dauer: Jahr

Gesamtkosten: 89€

Wofür steht die Abkürzung LEI?

LEI ist ein Akronym für Legal Entity Identifier. Damit lässt sich jeder gewerbliche Teilnehmer an einem Geldgeschäft leicht identifizieren. Es handelst sich dabei um eine zwanzigstellige Buchstaben-Zahlenkombination, mit der der Inhaber zweifelsfrei identifiziert werden kann.

Wer benötigt einen LEI?

Vorabinformation: Mit der Einführung der MiFID II am 3. Januar 2018 jedes an einer Börse gelistete Wertpapier einen Legal Entity Identifier (LEI) des Emittenten benötigt und Börsen den Handel in Wertpapieren ohne Emittenten-LEI daher sukzessive einstellen. Mit dem Handelsschluss am 18. August 2021 kommt die Frankfurter Wertpapierbörse dieser Anforderung ebenfalls nach. Der letzte Handelstag für Wertpapiere ohne Legal Entity Identifier (LEI) des Emittenten im Freiverkehr an der Frankfurter Wertpapierbörse ist demnach der 18.08.2021.

Jeder Teilnehmer an einem Finanzgeschäft benötigt eine LEI-Nummer. Insbesondere bezieht sich dies auf:

– Firmen, Tochtergesellschaften und Zweigniederlassungen

– Gemeinnützige Organisationen

– Stiftungen und Fonds

– Behörden und öffentlich Einrichtungen

– Einzelunternehmen

Wie kann man einen LEI beantragen?

Als Registration Agent kümmern wir uns um die Beschaffung Ihres LEI. Dafür müssen Sie einfach ein für Sie passendes Paket auswählen, das Formular mit den für die LEI-Beantragung nötigen Informationen ausfüllen und die Zahlmethode eingeben. Wir werden den LEI bei unserer kooperierenden LOU für Sie beantragen und Ihnen die LEI-Nummer innerhalb weniger Augenblicke per E-Mail zusenden.

Wer kann einen LEI beantragen?

Ein LEI kann grundsätzlich nur für juristische Personen, nicht aber für Privatpersonen beantragt werden. Dabei können nur diejenigen Personen den Antrag für einen LEI stellen, welche nach dem länderspezifischen Gesetz dazu berechtigt sind, im Namen der Firma Finanzgeschäfte zu tätigen.

Welche Angaben/Unterlagen werden für die Beantragung des LEI benötigt?

In den meisten Fällen ist die Firma beim Registergericht erfasst. Falls dies nicht der Fall ist, wird ein Registrierungsdokument von der Steuerbehörde benötigt. Außerdem sind die Informationen, welche wir in unserem Formular erfragen, erforderliche für die Antragsstellung.

Was, wenn man die benötigten Informationen nicht bereitstellen kann?

In diesem Fall wenden Sie sich gerne an unser Support-Team per Telefon unter 0(89) 614215110 oder per E-Mail info@fid.de. Unsere Mitarbeiter des Support-Teams unterstützen Sie gerne bei der Antragsstellung und beantworten Ihnen allgemeine Fragen zum Thema LEI.